Nachts läuft die Energieversorgung des Körpers in der Hauptsache über den Abbau von Fett aus den Fettdepots. Dazu braucht der Körper das Wachstumshormon HGH (Human Growth Hormone). Zum Aufbau von HGH braucht der Körper Vitamin C. Ein Mangel an Vitamin C führt deshalb zu einer Blockierung der nächtlichen Fettverbrennung, die überwiegend vom Bauchfett gespeist wird.
Bei vielen Diäten sind Kohlenhydrate am Abend komplett verboten, die Fettverbrennung in der Nacht soll durch nichts behindert werden. Allerdings darfst Du ruhig eine Scheibe Vollkornbrot essen, sie hat praktisch keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. Allerdings solltest Du auf Knabbereien, Süßigkeiten, Chips oder Salzstangen verzichten, wenn Du Bauchfett wegbekommen möchtest. Auch Obst ist vor dem Fernseher eher nicht zu verzehren, es enthält viel Fruchtzucker und der wiederum erhöht die Produktion von Insulin. Wenn Du Baufett wegbekommen willst, dann solltest Du auf Eiweiß am Abend setzen, zum Abendessen kannst Du auf Salat mit Hähnchenbruststreifen zurückgreifen, Fisch und Hülsenfrüchte sind auch erlaubt und ein Rührei kannst du Dir ebenfalls in die Pfanne schlagen.
So werden Sie in kürzester Zeit sicher noch stärker als bisher - vor allem auf dem Magen! Eine Gewichtsabnahme am Bauchnabel ist nur dann vernünftig, wenn der einmal angekommene Flachbauch nicht zum Bauchnabel verkommt. Gewichtsverlust auf dem Magen - und übrigens auch an allen anderen Orten - geht nur ohne Hungertod. Jedenfalls, wenn man auf lange Sicht dünn sein will!
Hier gibt es mit Sicherheit keine Regel, die für jeden zutreffen würde. Auch hängt das schnelle Zunehmen ja nicht davon ab, wie viel man pro Woche abgenommen hat, sondern davon, wie man sich dauerhaft ernährt und wie viel man sich bewegt. Bei einer dauerhaft gesunden Ernährung nimmt man anfangs bis zum Normalgewicht ab und hält dieses Gewicht dann problemlos.

Ein genauer Plan, bis wann welches Ziel erreicht werden soll, ist der beste Begleiter für eine erfolgreiche Ernährungsumstellung. Dabei sollten sich Betroffene vor Augen führen, was sie konkret falsch machen und diese Dinge nicht alle auf einmal umstellen. Eine Umstellung sollte durchaus ein paar Tage bis hin zu ein oder zwei Wochen dauern, zum Beispiel die Umgewöhnung an Vollkornbrot. Ist der Punkt erreicht, kann die nächste Sache vorgenommen werden und so alles nach und nach aufeinander aufbauen.

Aha, sie gehören also auch dazu! Zu den Männern, die mehr Bauch vor sich herschieben, als ihnen lieb ist. Oder haben Sie schon einen flachen Bauch, vermissen aber noch die begehrte Sechsteilung der Muskeln, den Waschbrettbauch? Dieser Bauch-weg-Guide ist der Anfang Ihres Erfolges. Er enthält die besten Bauch-weg-Tipps aller Zeiten, den Erfahrungsschatz aus 20 Jahren Men’s Health. 
Viel trinken unterstützt das Abnehmen. Das ist wohl den meisten bekannt. Werden in das Wasser zusätzlich Ingwer und/oder Zitrone gegeben, schaltet das aber noch einen "Turbo" an. Denn beide Lebensmittel kurbeln den Stoffwechsel und somit die Kalorienverbrennung an. Bei Ingwer ist der Wirkstoff Capsaicin für den Antrieb des Kreislaufs und der Verdauung verantwortlich, bei Zitrone wirkt Vitamin C als Fettkiller.
Kombinieren Sie das mit zweimal wöchentlichem Krafttraining und der Erfolg wird nicht lange auf sich warten lassen. Außerdem laufen Sie bei diesen Trainingspensum nicht Gefahr, sich und Ihren Körper zu überfordern. Die Fettverbrennung beginnt mit der ersten Trainingsminute, sofern die Belastungsintensität nicht zu hoch ist. Starten Sie Ihr Training also am besten mit 10 Aufwärmminuten (beugt auch Verletzungen vor). Ansonsten gilt für ein fettverbrennendes Training "Laufen, ohne zu schnaufen" (gilt auch für alle anderen Sportarten). Sobald Sie aus der Puste geraten, macht Ihr Körper ziemlich schnell schlapp. Außerdem schaffen Untrainierte intensive Belastungen nur für so kurze Zeit, dass der Kalorienverbrauch dabei lächerlich niedrig ist. Also lassen Sie Ihren Ehrgeiz zu Hause und gehen Sie es vernünftig und langsam an. Viele Sportarten eignen sich für das Ausdauertraining. Das Wichtigste: Es soll Spaß machen. Suchen Sie sich Ihre Lieblingssportart aus, oder kombinieren Sie und probieren Sie auch öfter mal was Neues. So bleibt das Training abwechslungsreich und spannend

Der Beitrag hat das komplette Thema wirklich auf den Punkt gebracht! Meiner Meinung nach sollte jeder sehr auf seine Ernährung achten. Das ist nicht nur für eine schöne Bikinifigur essenttiel, sondern auch für ein gesundes vitales leben. Ich selber habe den schritt gewagt meine Ernährung umzustellen und kann davon nur profitieren. Ich habe meine Kalorien zurückgeschraubt und schon nach kurzer Zeit wird es wirklich sichtbar. Ich habe schon erste Fettpolster an meinem Bauch abgenommen.
Nein! Mach die Säfte genau so, wie ich sie beschrieben habe. Trink morgens dein Zitronenwasser und verwende das Himalaya Salz. Nix verändern. Nix abwandeln. Nix anders machen. Einfach nur so, wie ich’s beschrieben habe. Wenn du keinen Grünkohl findest, dann kannst du statt dessen Löwenzahn nehmen (hab ich in meiner Kur auch gemacht – siehe Bilder oben)
Ein Konsum von 2 Litern Wasser täglich kann dabei helfen, durchschnittlich ca. 100 zusätzliche Kalorien zu verbrennen. Studien zeigen, dass ein kontinuerlicher Wasserkonsum über den Tag hinweg den Stoffwechsel ankurbelt – unabhängig von einer Diät. (4) Außerdem hilft Wasser Abfall- und Giftstoffe aus deinem Körper auszuspülen und hat zahlreiche weitere positive Effekte auf deine Gesundheit, wie du in unserem Artikel nachlesen kannst. Ein zusätzlicher Tipp: ein paar Spritzer Zitronensaft im Wasser können den Fettverbrennungseffekt verstärken und deinen Körper zusätzlich entschlacken. Auf süße Getränke, wie Cola, Limo und Co. sowie Getränke mit Kohlensäure solltest du ganz verzichten. (5)
Jogging oder Walking: Laufen können Sie überall. Das Einzige was Sie dazu benötigen, ist ein gutes Paar Laufschuhe. Sie sollten immer nur so schnell laufen, dass Ihnen das Reden nicht schwer fällt. Auch Gehpausen sind keine Niederlage. Ziel: Steigern Sie die Lauf-Dauer bei gleich bleibendem Tempo. Dabei verbrauchen Sie 600 bis 700 Kalorien pro Stunde. Da Jogging die Gelenke sehr belastet, ist es für stärker Übergewichtige nicht empfehlenswert. Stattdessen sollten Sie lieber mit Walking einsteigen. Dabei verbrauchen Sie aber nur 250 Kalorien pro Stunde.
Beispiel: 500ml Buttermilch enthalten ca. 190kcal, davon gehen insgesamt ca. 26kcal wieder in Form von Wärme-Energie während des Verdauungsprozesses verloren. Bei einem großen Glas Orangensaft (400ml) mit ähnlichem Kaloriengehalt (ca. 180kcal) sind es hingegen nur 14kcal, da dieser fast nur Kohlenhydrate enthält und nur einen verschwindend geringen Anteil an Protein.
Sie könnten jedoch auch eine Entschlackungskur über vier Wochen durchführen. Eine solche Entschlackungskur eignet sich nicht nur zum Abnehmen, sondern auch als Einstieg in eine basenüberschüssige gesunde Ernährungsweise. Mit der Entschlackungskur fällt es Ihnen sehr viel leichter, Ihren künftigen Ernährungsplan gesund und vitalstoffreich zu gestalten.
Jogging oder Walking: Laufen können Sie überall. Das Einzige was Sie dazu benötigen, ist ein gutes Paar Laufschuhe. Sie sollten immer nur so schnell laufen, dass Ihnen das Reden nicht schwer fällt. Auch Gehpausen sind keine Niederlage. Ziel: Steigern Sie die Lauf-Dauer bei gleich bleibendem Tempo. Dabei verbrauchen Sie 600 bis 700 Kalorien pro Stunde. Da Jogging die Gelenke sehr belastet, ist es für stärker Übergewichtige nicht empfehlenswert. Stattdessen sollten Sie lieber mit Walking einsteigen. Dabei verbrauchen Sie aber nur 250 Kalorien pro Stunde.
Wer nach einer gesunden Woche am Wochenende hemmungslos schlemmt und sich mit Chips und fettem Essen vollstopft, dem hängt das lange nach. Laut Forschungen am University of Texas Medial Center blockiert nämlich die in gesättigtem Fett enthaltene Palmitinsäure noch bis zu drei Tage lang das Hormon Leptin dabei, das Sättigungsgefühl zu regulieren und den Stoffwechsel zu steuern. Wer also am Freitag und Samstag ungesund isst, der hat vermutlich auch am Montag noch Probleme, sich wieder umzustellen. Damit ist schon die halbe Woche um!
Die Aufgaben von Fetten sind vielfältig und wichtig: Fett dient als Reserveenergiespeicher, Isolation, Schutzpolster für inneren Organe, Transportmedium für fettlösliche Vitamine, Baustoff für die Zellwände, als Kraftstoff für Ausdauerleistungen sowie zur Herstellung von Hormonen. Wieviel? So viel Sie wollen. Aber: Es ist zwar egal, wie hoch der prozentuale Anteil von Fett an den Gesamtkalorien ist - solange Sie innerhalb ihres Kalorienbedarfs bleiben. Nur dann nehmen Sie nicht zu. Es gilt: die Energieaufnahme muss unter Ihrem Verbrauch bleiben, nur dann nehmen Sie ab. Ob dieses Minus an Kalorien durch weniger Kohlenhydrate oder weniger Fett erreicht wird, ist gleichgültig. Was sich nicht leugnen lässt, Fett hat doppelt so viele Kalorien wie Proteine und Kohlenhydrate.
Abnehmen am Bauch – wer das will sollte beim Verzehr von Kohlenhydraten darauf achten, dass zu Vollkornprodukten gegriffen wird. Diese enthalten deutlich mehr Ballaststoffe (etwa dreimal soviel wie herkömmliche Produkte), die Vitamine B1, B6 und E. Hinzu kommt eine lange Liste von gesunden Mineralstoffen. Vollkornprodukte helfen beim Bauchfett verlieren und beugen einigen Krankheiten vor.

Schöpfer flachen Bauch dreht sich über Nacht interessante Geschichte darüber, wie Sie für 269 $ über Nacht drei Basisprodukte flachen Bauch zu verkaufen. Er behauptet, es wäre "mehr als $ 99 pro Tag", die "Web-Entwicklungskosten", ausgeben und dass die Verteilung der Kosten auf ihn ist "$ 49.95." Dies ist, wie viel ist auf Ansprüche verbrachten die drei digitalen Daten an den E-Mail-Posteingang eine E-Mail. die Kosten für die Verteilung von digitalen Produkten wie diesem sehr gut nahe Null

•  Reduzieren Sie Stress. Stress erhöht Spiegel des Hormons Cortisol. Cortisol kann eine Umverteilung von Fett führen, wobei Fett aus den Extremitäten und des Vertriebs im gesamten Rumpf des Körpers. Beiseite Zeit jeden Tag zu entspannen und tun etwas, das Sie genießen, wie Lesen, Malen, oder eine andere Entspannungs Aktivität. Vermeiden Sie Lebensmittel als eine Methode der Stressabbau, da dies kontraproduktiv zu Ihrem Programm.
Pickel und Pusteln mit über 50 sind für manchen unerklärlich. Aber die Gründe für unreine Haut im Alter sind gar nicht mal so abwegig, wenn man sie kennt und weiß was man tun muss. Gründe für unreine Haut im Alter und was Sie dagegen tun könnenIst es nicht schon dramatisch genug, dass wir uns ab einem bestimmten Alter an immer mehr Falten im Gesicht gewöhnen müssen?

Hallo, ich heiße Martin und bin studierter Biochemiker und angehender Doktor der Biochemie. In den letzten Jahren habe ich neben meinem Studium durch Bücher, Studien und Blogs konstant mein angewandtes Wissen erweitert und mir so ein großes Fachwissen angeeignet. Dieses Wissen möchte ich nun mit Dir teilen - in Form von schnellen, einfachen und gesunden Ratschlägen. Weitere Beiträge von mir findest Du auf den Portalen Primal-State, Edubily, MyProtein, Fairment, Paleolifestyle und Autoimmunportal.
Nicht nur Vitamine, auch Vitalstoffe wie Kalzium, Magnesium, Chrom und Mangan sind wichtig zur Anregung des Stoffwechsels und damit für den Fettabbau. Achte auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung mit hochwertigen Inhaltsstoffen. Tomaten etwa enthalten viel Chrom und das braucht dein Körper, um Zucker abzubauen. Wie wäre es heute Abend mit einem Tomatensalat?
Generell gilt eine Kalorienreduktion von 500 Kilokalorien (maximal 700 kcal) pro Tag als gesundheitlich unbedenklich. Die Essensmenge muss groß genug sein, um satt zu machen, darf aber möglichst wenig Energie enthalten. Um ein Kilogramm Fettgewebe zu verlieren, müssen rund 7.000 Kilokalorien eingespart werden. Das bedeutet, bei einem Kaloriendefizit von 500 kcal am Tag könnte man etwa ein halbes Kilo Körperfett (3500 Kilokalorien) pro Woche verlieren.
Wo das Fett landet macht einen großen Unterschied zu gesundheitlichen Bedenken, nach einem Artikel in der Harvard Frauen Health Watch Dezember 2006. Bauchfett, oder viszerale Fett, ist ein größeres Gesundheitsproblem als subkutanes Fett. Subkutane Fett kann mit der Hand gegriffen werden, aber viszerale Fett liegt tief in der Bauchhöhle, Auffüllen der Zwischenräume zwischen Organen. Viszerale Fett ist mit Stoffwechselstörungen verbunden sind, ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Typ-2-Diabetes, und bei Frauen, an Brustkrebs zu erkranken und die Notwendigkeit einer Operation der Gallenblase.
Unsere Artikel werden nach bestem Wissen und dem aktuellen Stand der Wissenschaft von Fachautoren und Experten verfasst. Allerdings können wir keine Gewährleistung auf die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der hier vorgestellten Methoden oder Produkten geben. Unsere Artikel sind ausschließlich zur Fortbildung sowie zur Unterhaltung geeignet und können auf keinen Fall eine Diagnose oder Therapieanweisung, die auf Ihre Person zugeschnitten sind, ersetzen. Bei potenziellen Erkrankungen suchen Sie bitte sofort einen Arzt auf. Jeder Körper ist anders, daher können die hier beschriebenen Methoden bei jedem Menschen zu anderen Ergebnissen führen. Achten Sie bitte bei Produkten auf die offiziellen Herstellerangaben, um eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung zu gewährleisten.

ich mache derzeit viel muskeltraining. (2er-split mit 4 trainingstagen die woche). ich merke deutliche fortschritte an meinem äußerem. ich bin also schon ganz zufrieden mit mir. nur eines macht mir noch probleme: mein bauch: ich bin zwar dünn, habe jedoch eine fettschicht am bauch, die meinen sixpack verdeckt. natürlich möchte ich dieses fett los werden. das bauchmuskeltraining ist im trainingsplan schon inbegriffen. fehlt nurnoch die richtige ernährung. und genau das sehe ich als problem: denn: wenn ich weniger esse, kann ichnicht mehr so viel muskeln aufbauen? insofern ist doch dann die richtige ernährung für den muskel ein wiederspruch zum bauchfett oder nicht?
Abnehmen ist keine schlechte Idee, wenn man ein paar Kilo zu viel auf den Hüften hat. Aber der Gewichtsverlust darf auf keinen Fall auf Kosten der Gesundheit gehen. Wir verraten euch, welche Lebensmittel und Diäten geeignet sind, um gesund abzunehmen, warum Bewegung und Sport neben der richtigen Ernährung so wichtig sind, und was ihr tun könnt um euer Gewicht zu halten wenn die überflüssigen Pfunde dann einmal runter sind. 

Super Artikel! Ohne Sport ist da gewiss wenig zu machen... Außerdem kann man durch bestimmtes Gemüse Bauchfett gezielt anvisieren, ich hab da ein Schönes Video zu gefunden: https://www.youtube.com/watch?v KokXSR898_U Dort geht es unter anderem auch um die Xenoöstrogene aus Haushaltsreinigern, die unsere Körper dazu ZWINGEN, Bauchfett zu speichern... LG Kris
Ich habe vor zwei Monaten mein Ticket für den ÖPNV gekündigt und bin jetzt "gezwungen" täglich 40min hin zur Arbeit und 40min zurück nach Hause zu gehen. 10000 Schritte schaffe ich mittlerweile locker. Meine durchschnittliche Schrittzahl pro Tag liegt aktuell bei 15000 Schritten. Vorher hab ich gerade mal 3000 Schritte am Tag geschafft. Die ersten Wochen waren richtig ätzend, aber mittlerweile genieße ich diese Bewegung - auch bei Regen - auch weil ich mich fitter fühle und das nach so kurzer Zeit und habe jetzt knapp drei Kilo weniger auf der Waage, obwohl ich weiterhin genauso viel esse. Davon abgesehen, war Laufen nie etwas für mich, umso besser, dass ich nur alleine durch Bewegung deutlich besser unterwegs bin; für mich Herzschonender und vor allem weniger Kilos.

Abnehmen ist keine schlechte Idee, wenn man ein paar Kilo zu viel auf den Hüften hat. Aber der Gewichtsverlust darf auf keinen Fall auf Kosten der Gesundheit gehen. Wir verraten euch, welche Lebensmittel und Diäten geeignet sind, um gesund abzunehmen, warum Bewegung und Sport neben der richtigen Ernährung so wichtig sind, und was ihr tun könnt um euer Gewicht zu halten wenn die überflüssigen Pfunde dann einmal runter sind. 


Robertson, M. Denise; Wright, John W.; Loizon, Emmanuelle; Debard, Cyrille; Vidal, Hubert; Shojaee-Moradie, Fariba et al. (2012): Insulin-sensitizing effects on muscle and adipose tissue after dietary fiber intake in men and women with metabolic syndrome. In: The Journal of clinical endocrinology and metabolism 97 (9), S. 3326–3332. DOI: 10.1210/jc.2012-1513.
© 2010-2018 Die Economic Forecast Agency. Wir veröffentlichen langfristige Prognosen für Wechselkurse, Rohöl und Goldpreise, LIBOR und EURIBOR usw. Bei Verwendung von jeglichen Materialien muss auf die Bezugsquelle verwiesen werden. Die Agentur haftet nicht für Fehler oder verzögerte Informationsvermittlung und deren Veröffentlichung oder für Folgen die daraus entstehen können.
Der EZB-Zinsentscheid könnte sich als ereignisreicher erweisen. Da die Zentralbank sich immer noch in der Umsetzungsphase ihrer Mischung von Stimulusmaßnahmen befindet und möglicherweise die Ergebnisse einige Monate auswerten wollen wird, nachdem alle Maßnahmen in Betrieb sind, ist eine Veränderung der Geldpolitik zumindest bis zu den ersten Monaten in 2015 unwahrscheinlich. Das lenkt den Fokus auf die Pressekonferenz von EZB-Präsident Mario Draghi nach der Sitzung.
Krafttraining baut zwar während der Durchführung nicht direkt Dein Körperfett ab, da die Muskeln hierbei schnell verfügbare Energie benötigen, die sie sich aus dem Kohlenhydratspeicher Deines Körpers holen. Allerdings verbrennt der Körper auch nach Ende des Trainings bei der Heilung der Muskeln weiterhin permanent Kalorien, wodurch der sogenannte “Nachbrenneffekt” entsteht.
×